Der Internationale Frauentag wird seit dem Jahr 1921 jährlich 8. März gefeiert.

Liebe Seniorinnen,

wir, die Mitglieder des AWO Ortsvereinsvorstandes, wünschen Ihnen alles Gute zum Frauentag.

Der Internationale Frauentag wird seit dem Jahr 1921 jährlich 8. März gefeiert.

Leider können wir diesen 8. März 2021 nicht gemeinsam begehen. Die Einschränkungen im persönlichen und öffentlichen Leben aufgrund der Corona Pandemie verhindern wieder die gemeinsame Kommunikation im AWO-Treff.

Trotzdem sind wir in Gedanken, per Telefon und mittels  unserer schriftlichen Grüße mit Ihnen in Kontakt.

Wir hoffen und wünschen uns sehnsüchtig, dass wir bald wieder an den Donnertagen zusammen sein können.

Internationale Frauentag

Bleiben Sie optimistisch, voller Hoffnung und Zuversicht.

Herzliche Glückwünsche und Grüße
von den Mitgliedern des Ortsvereinsvorstandes

Der AWO-Treff in Kleinmachnow

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

die Mitglieder des AWO Ortsvereinsvorstandes und die Seniorenbegleiterinnen sind sehr traurig, dass wir Sie z. Zt. nicht im AWO-Treff Kleinmachnow begrüßen können.  Die Hoffnung haben wir aber nicht aufgegeben.

„Es gehört auch zum Leben,
sich einer schweren Notwendigkeit
unterziehen zu lernen und
von der Hoffnung zu zehren.“
Gottfried Keller

Die Einsicht und Einhaltung der notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona Pandemie ist eine große Herausforderung für alle Generationen. Wir, als ältere Mitglieder der Gesellschaft, müssen die aktuellen Anordnungen der Landesregierung Brandenburg beachten:

  • Kontakte reduzieren,
  • Abstandsregeln (1,5 m) einhalten,
  • Tragen der medizinischen Masken,
  • Die COVID-19-Impfung wahrnehmen,
  • Beachtung der Hygieneregeln.

 

Ganz herzliche Grüße vom AWO –Vorstand und den Seniorenbegleiterinnen.

Weihnachtsgrüße

„Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr, da hörst du alle Herzen gehen und schlagen wie Uhren, welche Abendstunden sagen: Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr.“ Zitat aus dem Gedicht „Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr“ von Rainer Maria Rilke

 

Liebes Mitglied des AWO Ortsvereins Kleinmachnow,

im Namen des AWO Ortsvereinsvorstandes schicke ich Ihnen diese Grüße.

Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie die vor uns liegende Weihnachtszeit und den Jahreswechsel, mit Ihrer Familie gesund, froh und zuversichtlich verbringen können.
Wir alle haben die Nachricht erhalten, wie wir uns gemeinsam schützen müssen, um die Folgen der Corona-Pandemie zu überwinden. Es ist eine sehr schwere Zeit, besonders für unsere älteren AWO-Mitglieder, die oft auch alleine sind und der Hilfe und Unterstützung bedürfen.

Ich kann Ihnen versichern, dass die Mitglieder des AWO Ortsvereinsvorstandes Kleinmachnow Ihnen in dieser, für alle Mitmenschen außergewöhnlichen Situation, zur Seite stehen.
Wir hoffen und wünschen, dass trotz der gravierenden Reduzierung der persönlichen Kontakte, Sie gut und hoffnungsvoll in das Jahr 2021 kommen.

Ihre Edith Lowack

AWO Impressionen

AWO-Treff geschlossen

Der AWO-Treff ist bis auf Widerruf geschlossen.

Es finden an den jeweiligen Donnerstagen keine sozio-kulturellen Veranstaltungen statt.

Diese Schließung gilt bis auf Widerruf.

Der Vorstand und die Seniorenbetreuerinnen wünschen Ihnen eine stabile Gesundheit.

AWO Impressionen

Höhepunkte im 1. Halbjahr 2018 des Vereinslebens

1. Jubiläen

Frau Reschke feierte ihren 90. Geburtstag, Frau Niemann wurde 85 Jahre alt und Frau Barth und Frau Stegemann hatten das 80. Lebensjahrzehnt erreicht.
Im Januar 2018 konnten wir Herrn Hanns Kirchner, zu 40 Jahre AWO Mitgliedschaft, gratulieren. Im Rahmen des AWO Neujahrskonzert des AWO Bezirksverbandes Potsdam wurde durch den Schirmherrn dem Landrat Wolfgang Blasig die Ehrung vorgenommen.

Frau Prill ist 25 Jahre Mitglied des AWO Ortsvereins Kleinmachnow. Dies war Anlass, Ihr die silberne Ehrennadel der Arbeiterwohlfahrt und eine Urkunde zu überreichen.

2. Einige soziokulturelle Aktivitäten

Zuvor möchte ich den Lesern mitteilen, dass wir unserer Tradition treu geblieben sind: 1 x im Monat findet eine Fahrt zu einem Restaurant, zum gemeinsamen Mittagessen, statt. Frau Gisela Andree und Frau Renate Kaul vom AWO Ortsvereinsvorstand bereiten diese Fahrten vor; wobei stets die Wünsche unserer Senioren/Innen mit einfließen.

WEITERLESEN

Das Jahr 2017 neigte sich seinem Ende

Das Jahr 2017 neigte sich seinem Ende und wir hatten noch Schönes geplant.

In Vorbereitung auf die Adventszeit war ein Bastelnachmittag geplant. Frau Buhr, Sozialpädagogin von Jugendarbeit Kleinmachnow-Carat und 7 Jugendlichen hatten schon einiges für die herzustellenden Weihnachtsgestecke vorbereitet. Jung und Alt hatten gemeinsam die Adventsgestecke komplettiert. Bei dieser gemeinsamen Tätigkeit wurde so manches anregendes Gespräch geführt. Freudig und stolz über das Erreichte wurden die Adventsgestecke mit nach Hause genommen.

Im Dezember 2017 fanden noch 3 Veranstaltungen des AWO Ortsvereins Kleinmachnow statt.

Am 7. Dezember 2017 kamen Kinder der Kita „Am Seeberg“ und ihre Erzieherin zu uns. Mit einem liebevoll gestalteten Programm erfreuten sie unsere Seniorinnen/Senioren.

Der Höhepunkt im Dezember 2017 war die AWO Seniorenweihnachtsfeier im Restaurant „Mövenpick“ im Park Sanssouci. An einer wunderschön gedeckten Tafel im Palmensaal haben wir ein Weihnachtsessen eingenommen und anschließend Kaffee und Kuchen genossen.

Das Jahr 2017 ließen wir mit einer Lichterfahrt durch Berlin ausklingen. Unser Fahrer, Herr König, hatte diese Fahrt wundervoll moderiert.

Aus unserem Vereinsleben

Ein  Highlight in unserem Vereinsleben war der Besuch des Museums Barberini. Nach längerer Vorbereitung waren wir am 5. April 2017 zum Museumsbesuch in Potsdam.

AWO Kleinmachnow Museumsbesuch Barberini

Innenhof mit dem “Jahrhundertschritt“ von Wolfgang Mattheuer

Bewusst sind wir mit einer nicht allzu großen Mitgliedergruppe  nach Potsdam gefahren.    Als wir ankamen, stellten wir fest, dass wir uns richtig entschieden hatten. Es wimmelte nur so von Besuchern.

AWO Kleinmachnow Museumsbesuch Barberini

Um 13.00 Uhr begann die Führung durch die Ausstellung. Frau Merz vom Museum war unser Guide.

AWO Kleinmachnow Museumsbesuch Barberini

Wir schwärmen noch heute von ihr. Einfühlsam, kompetent, verständlich und liebevoll führte Sie uns in 50 Minuten durch die Ausstellung: IMPRESSIONISMUS Die Kunst der Landschaft und ganz kurz zu den Klassiker der Moderne. Vor einigen Gemälden machten wir länger Halt, z. B. bei

AWO Kleinmachnow Museumsbesuch Barberini

Claude Monet „Petites-Dalles bei Ebbe“

AWO Kleinmachnow Museumsbesuch Barberini

Alfred Sisley „Mein Haus in Moret“

Nach Abschluss der Führung konnten die Mitglieder, die zur Verfügung stehende Zeit noch individuell nutzen. So besichtigten einige noch weitere Ausstellungsräume, einige stärkten sich in den umliegenden Restaurants und andere wieder nutzten die Gelegenheit zu einem Spaziergang in Potsdams neuer Mitte.

AWO Kleinmachnow Museumsbesuch Barberini

Gegen 16.30 Uhr ging es wieder nach Kleinmachnow.

AWO Kleinmachnow Museumsbesuch Barberini

Wir alle waren sehr glücklich, diesen Museumsbesuch erlebt zu haben, und freuen uns mit den Potsdamern darüber, dass der Mäzen Hasso Plattner dieses Museum der Stadt Potsdam gestiftet hat.

 

Museumsbesuch